Schulschiff „Juan Sebastián de Elcano“ vor einer weiteren Ausbildungsfahrt

    Das offizielle Schulschiff der spanischen Marine Juan Sebastián de Elcano bereitet sich derzeit in Cádiz auf seine 77. Ausbildungskreuzfahrt rund um die Welt vor, zu der es am Sonntag um 12:45 Uhr auslaufen wird. In diesem Jahr sind 38 Seekadetten an Bord des Schiffes, auf dem schon der spanische König Juan Carlos und sein Sohn Prinz Felipe einen Teil ihrer militärischen Ausbildung absolvierten.
    Trotz seines vergleichsweise hohen Alters von fast 80 Jahren ist dieses Segelschiff heutzutage dank der stetigen Pflege und einer zuletzt sehr gründlichen Modernisierung ein echtes Juwel der Segelschifffahrt. Ausgestattet mit der neuesten Technik kann es auf allen Meeren sicher navigieren.
    Gebaut wurde der 113 Meter lange Viermaster in den Werften Echevarrieta y Larrinaga in Cádiz, wo er am 5. März 1927 vom Stapel lief.
    Die grundlegende Aufgabe der Juan Sebastián de Elcano liegt in der Schulung der zukünftigen Offiziere der spanischen Marine auf sechsmonatigen Ausbildungsfahrten, die fast immer außerhalb Spaniens stattfinden. Das Schiff – eines der größten und ältesten Segelschiffe, die noch navigieren – ist somit auf allen Weltmeeren unterwegs und steuert die wichtigsten Häfen an.
    Der Namensgeber des Schiffes, Juan Sebastián de Elcano, war ein ausgezeichneter Seemann und spielte eine zentrale Rolle bei einer der größten Ruhmestaten in der spanischen Seefahrtsgeschichte. Geboren um 1476 im baskischen Getaria (Provinz Guipúzcoa), verpflichtete er sich ab 1519 als erster Offizier bei der Suche nach einem westlichen Seeweg zu den Gewürzinseln unter dem Portugiesen Magellan. Nach dessen Tod auf einer heute philippinischen Insel im Jahr 1921 übernahm Elcano das Kommando und segelte weiter zu den damals als Gewürzinseln bekannten Molukken, von wo aus er ein Jahr später mit einer Gewürzladung an Bord das Kap der guten Hoffnung umsegelnd an den spanischen Ausgangsort Sanlúcar de Barrameda zurückkehrte. Damit war ihm und seiner Mannschaft die erste (durchgängig in einer Reise durchgeführte) Weltumseglung der Geschichte gelungen. Sein Verdienst wurde von Kaiser Karl V. mit der Erhebung in den Ritterstand und der Verleihung eines eigenen Wappens belohnt. 1526 starb Elcano während einer erneuten Reise zu den Molukken an Unterernährung.
    Anne Griep
    03.03.2006

    Weitere Artikel von März

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen