Sehenswürdigkeiten in Lloret del Mar

    Sehenswürdigkeiten in Lloret de Mar

    Lloret de Mar hat seinen Besuchern mehr zu bieten als Nacht- und Strandleben. Es gibt gut erhaltene und wunderschöne historische Bauwerke zu besichtigen, darunter zahlreiche Kirchen, Kathedralen und Klöster:
    Die Parroquia de Sant Romà an der Plaza de Sant L´Esglesia. Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut und besticht durch seinen romanischen Glockenturm. Die Kirche ist Schauplatz der Fiesta de San Antonio Abad, die am 17. Januar gefeiert wird. Eine der bedeutendsten zeremoniellen Handlungen gehört die Segnung der Pferde.
    Die Kapelle von Sant Quirze in der Calle L´Arboç
    Man nimmt an, dass die Kapelle bereits vor dem 11. Jahrhundert errichtet wurde. Somit würde sie die älteste Kapelle im Ort sein. Die einst simple mittelalterliche Kapelle wurde mehrmals vergrößert, zuletzt im 18. Jahrhundert. Die mit Zeichnungen verzierte Fassade fällt dem Betrachter sofort ins Auge.
    Die Strandpromenade
    Die herrliche Fußgängerzone ist gesäumt von unzähligen Palmen und die neoklassizistischen Gebäude (erbaut zwischen 1868 und 1872) der Stadtverwaltung befinden sich dort.
    Der städtische Friedhof am Camí del Repos (Carretera de Blanes)
    Das Friedhofsgebäude kann man modernistische Gräber betrachten, die von Schülern Gaudís entworfen wurden.
    Zu den archäologischen Überresten zählen der Torre dels Moros (Maurenturm) und das Poblado Ibérico de Montbarbat (iberische Siedlung Montbarbat).


    Burgen und Parkanlagen in Lloret del Mar

    Des Weiteren sind den Besuchern der Stadt das Castell d´en Platja und das Castillo de Sant Joan zu empfehlen. Das Castell d’en Platja wurde 1935 in Form einer Festung angelegt und diente dem Industriellen Narcís Plaja als Wohnsitz. Mittlerweile ist es ein Wahrzeichen der Stadt und das meist fotografierteste Motiv in der Umgebung.
    Die Parkanlagen Jardines de Santa Clotilde wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts angelegt und gehören zu den schönsten Plätzen der Ortschaft. Sie erstrecken sich zum Meer hin und sind mit Terrassen, Brücken und Skulpturen versehen.

    Sehenswertes in der Umgebung von Lloret de Mar

    Neben Lloret de Mar selbst gibt es auch um die Stadt herum einiges zu erkunden. Die Stadt ist von wunderschönen Stränden und Buchten umgeben, die man mit dem Auto oder Bus erreichen kann. In nicht allzu weiter Entfernung liegen Figueras und Barcelona (ca. 70 km entfernt), bei denen man sich eine Besichtigung keinesfalls entgehen lassen darf:

    Die kleine Stadt Figueras mit dem Museum des in Figueras geborenen Salvadore Dalí. Dieses Museum sollte auch Nicht-Kunstinteressierten eine Besichtigung wert sein.

    In Kataloniens Hauptstadt Barcelona erwarten den Besucher eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, erwähnt seien hier nur La Sagrada Familia, Las Casas de Gaudí, der Parc Güell, las Ramblas etc.
    Kurzausflüge:

    • Der botanische Garten in Blanes zeichnet sich durch seine schöne Lage und die vielfältige Blütenpracht aus.
    • Einer der schöneren Orte der Costa Brava ist Tossa de Mar. Ein gemütlicher Bummel durch die Altstadt ist ebenso zu empfehlen wie eine Fahrt auf der Küstenstraße nördlich von Tossa nach Sant Feliú de Guixols.
    • Nur eine halbe Stunde von Lloret de Mar entfernt beginnt die Sierra de Montseny (Serra del Montseny), wo man sich mit dem entsprechenden Auto mitten in die Landschaft hinein wagen kann.

    Anja Köder

    Städte in der Region Katalonien: Infos für Urlaub und Reise nach :

    Regionen in Spanien

    Besondere Veranstaltungen in Lloret de Mar

    Die Festa Major: Lloret de Mar feiert vom 24. bis zum 26. Juni. Während dieser Zeit werden spezielle Tänze von jungen Paaren aufgeführt, die mehrere Krüge während des Tanzens zerbrechen. Laut Überlieferung erzählt man sich, dass ein reicher Maure mit einer Christin tanzen wollte und er ihr deshalb einen Krug mit parfümiertem Wasser anbot. Das Mädchen warf das Geschenk jedoch auf den Boden und verweigerte so die Bitte. Am ersten Tag der Feierlichkeiten gibt es traditionell eine Prozession der Küste entlang, die durch ihre prachtvoll geschmückten Boote beeindruckt.
    Hier eine Übersicht über die bekanntesten Ziele für Nachtschwärmer:
    Die größte und bekannteste Disco in Lloret de Mar ist das Tropics (Av. Just Marlés 35). Das Tropics liegt direkt an der Hauptstraße von Lloret de Mar und ist mit seinen zwei Dancefloors und fünf Bars allabendlicher Treffpunkt für Touristen und Einheimische der gesamten Umgebung. Besonders sehenswert ist die gigantische Lasershow.
    Ebenfalls sehr beliebt sind das Revolution (Pla de Carbonell 25) und das St. Trop´s (Baix de la Riera 16). In beiden Clubs wird überwiegend Techno gespielt. Für Hip-Hop-Fans empfiehlt sich das Londoners.
    Wer trinkfest ist oder glaubt es zu sein, sollte das Fame (Potosí) besuchen. Hier sind mit dem Eintritt alle Getränke inklusive. Besonders zu empfehlen sind die Cocktails.
    Im Collusses (Av. Just Marlés, 38) wird überwiegend House gespielt. Die Disco verfügt über eine riesige Tanzfläche und eine sehr lange Bar. Gelegentlich finden hier auch Schaumpartys statt.
    Etwas exklusiver und besonders bei Frauen sehr beliebt ist das Moef Gaga (Santa Cristina 8). Gespielt werden alle gängigen Musikrichtungen.

    Überblick über die aktuelle Situation in Lloret de Mar

    Die Stadt liegt in der Provinz Girona in der Autonomen Gemeinschaft Katalonien. Laut offiziellen Angaben leben ca. 30 000 Einwohner in Lloret de Mar, während der Hauptsaison kann die Zahl jedoch leicht auf 160 000 Menschen ansteigen. Die quirlige Stadt ist berühmt für seine jugendlichen Touristen, die in großer Zahl aus ganz Europa, vornehmlich aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien, den Ort in den Sommermonaten besuchen. Der Bauboom ist seit der Errichtung der ersten Hotels konstant geblieben, inzwischen genießt Lloret den Ruf, von Hotelblöcken bestimmt zu sein.
    Es lassen sich aber auch wunderschöne Küstenlandschaften einschließlich größerer und kleinerer Strandbuchten finden, wo man abseits des Trubels das Bilderbuchpanorama der berühmten Mittelmeerküste Costa Brava erlebt.
    Lloret de Mar hat sich ganz auf die Ansprüche und Wünsche seiner Sommergäste eingestellt:

    • Die Stadt bietet viel Sonne, Strand sowie preiswerten Alkohol in einer Vielzahl von Diskotheken, die erst in den frühen Morgenstunden schließen. In den Angeboten von so genanten Partyreisen gehört die spanische Küstenstadt mittlerweile zum Standardprogramm. Reiseanbieter, Hotelbetreiber und die Gastronomiebranche locken mit besonderen Angeboten Jugendliche und junge Erwachsene, die sich vor allem zwei Dinge von ihrem Aufenthalt versprechen: viel trinken und viel Kontakt zum anderen Geschlecht.

    • Für eine große Auswahl an Wasser- und Strandsportaktivitäten ist ebenfalls gesorgt, das kristallklare Wasser lädt zum Tauchen, Schnorcheln, Wasserski, Surfen, Banana-Riding und Volleyball ein. Häufig werden von den Reiseveranstaltern eigene Beach-Parties für ihre Gäste organisiert, inklusive all-you-can-eat & drink Buffet.

    • Abfeiern im großen Stil: den Urlaubern stehen Diskotheken mit Hip-Hop, R´n´B, House oder Techno offen, es darf auf Mottoabenden wie Schlager-Night oder feucht-fröhlichen Schaumparties die ganze Nacht getanzt werden.

    Die Geschichte von Lloret de Mar

    Der Namensursprung ist bis heute noch nicht eindeutig geklärt: eine Theorie besagt, dass Lloret de Mar von den Römern gegründet wurde, da der Name vermutlich auf den lateinischen Begriff Laureatum zurückgeht, was Ort der Lorbeeren bedeutet. Eine andere Theorie geht davon aus, dass sich der Name von der Siedlung Loredo ableitet, die ca. 980 v. Chr. erbaut wurde.
    Als sicher gilt wohl, dass der Ursprung der heutigen Stadt eine Mittelmeerfestung war. Die Gegend um Lloret war durch die beiden felsigen Küstenvorsprünge besonders gut zu verteidigen, da man feindliche Schiffe aufgrund der guten Aussicht bereits früh erkennen konnte. Heute befinden sich dort die Aussichtsplattformen, von wo aus man immer noch einen schönen und weiten Blick auf das Mittelmeer genießt. Auf dem nördlichen Plateau findet sich die „Burg von Tossa“, welche strategisch durch Mauern und Felsen vom Meer aus geschützt ist.
    Während des ganzen Mittelalters und bis ins 17. Jahrhundert befand sich Lloret unter strengster kirchlicher Obhut. Im späten 18. Jahrhundert gewann die Siedlung durch einen Beschluss, welcher Spaniens Handel mit Indien erlaubte, für Händler immer mehr an Bedeutung. Auch der Handel mit Amerika verhalf Lloret zu einem kurzzeitigem besonderen Reichtum, bevor man sich wieder den traditionellen Industrien wie der Fischerei hingab.
    Mitte des 20. Jahrhunderts wurden in Lloret de Mar aufgrund der wachsenden Bedeutung des Tourismus die ersten großen Hotels errichtet. Diese stetig zunehmende Begeisterung für Lloret de Mar sollte bis heute nicht abnehmen.

    Lloret de Mar – Urlaub. Urlaub? Urlaub!

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen