Einkaufszentren – Shoppingmalls – an der Costa Blanca in Spanien

    Shoppingcenter an der Costa Blanca und in der auton. Region Valencia

    Leicht und bequem lässt es sich in den großen Shoppingcentern an der Costa Blanca, die Namen wie Bonaire, La Marina oder Panoramis tragen, einkaufen. In diesen Einkaufszentren reihen sich Boutiquen an Boutiquen, es gibt Parfümerien, verführerische Schmuckläden sowie meist riesige Supermärkte.

    Damit das Einkaufen zum Erlebnis wird, haben die Einkaufszentren ihr Angebot um einige Vergnügungen wie zum Beispiel Bowling, Kino, ein Spielpark für Kinder, Eislaufbahnen oder sogar Skipisten erweitert. Auch für Fitness und Wellness sowie das leibliche Wohl wird gesorgt.

    Derzeit existieren etwa 432 Zentren in Spanien und die nationale Vereinigung der Einkaufszentren (AECC) ließ verlauten, dass sich 260 weiter in Planung oder im Bau befinden. 27 davon sollen allein im Land Valencia, vor allem in der Provinz Murcia, die Kunden anlocken.

    Meist sind es 15- bis 24-jährige, die durchschnittlich dreimal im Monat zum Einkaufen gehen. Aber auch Familien mit mittlerem oder hohem Lebensstandard zählen zu den Hauptkunden. Diese Kunden schätzen vor allem die langen Öffnungszeiten, das große Warenangebot und vor allem die billigen und großzügigen Parkmöglichkeiten.

    Die großen Shoppingcenter hatten allein im Jahr 2003 einen Umsatz von 30 Milliarden Euro, dies entspricht 22 Prozent des Gesamtumsatzes des spanischen Einzelhandels. Natürlich sind diese großen Shopping-Center eine Gefahr für den Einzelhandel. Doch auch innerhalb der Konsumtempel gilt: die Großen fressen die Kleinen. Das heißt, von 2006 Center-Boutiquen im Land Valencia sind 31 Prozent in der Hand einer nationalen Kette, 16 Prozent werden von Franchiseunternehmen belegt, fünf Prozent stehen leer und 48 Prozent sind noch in der Hand von Einzelhändlern.
    Durch die Wirtschaftskrise , hat sich dieses Bild nochmals verschoben. Im Jahr 2010 ist der Leerstand erheblich größer geworden und der Einzelhandel ist nur noch höchst fragmentarisch bis garnicht mehr vertreten. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor.

    Die Shopping-Malls versuchen, die Kunden noch stärker an sich zu binden. Es sollen immer noch größere und komplexere Zentren entstehen in Kombination mit Kultur- und Sportveranstaltungen. Zusätzlich sollen daneben Wohnungen und Hotels entstehen.

    Bonaire (Valencia) Einkaufzentrum

    Das Centro Comercial wurde 2001 als größtes Zentrum Spaniens eröffnet, bis ihm vom Zentrum Xanadú in Madrid der Rang abgelaufen wurde.
    Bonaire wurde nicht als geschlossenes Einkaufszentrum konzipiert, sondern als eine Art riesige Fußgängerzone. Die Mitte des Komplexes bleibt unter freiem Himmel und lädt mit Springbrunnen und Skulpturen durchaus zum Verweilen ein. Der Vorteil dieser Open-Air-Bauweise ist, dass die Lautstärke nicht wie in anderen Einkaufszentren bei vielen Einkäufern enorm zunimmt, sondern sozusagen nach oben abfließen kann.
    Für Schnäppchenjäger besonders interessant ist das über eine Passage erreichbare Pueblo Bonaire, in welchem ausschließlich Outlet-Stores angesiedelt sind. Diese bieten häufig Auslaufmodelle oder Kleidung mit kleinen Fehlern bekannter Marken sehr viel günstiger an.

    Kurzbeschreibung: 180 Geschäfte, Restaurants, Bars, Supermarkt Alcampo, Baumarkt Leroy Merlin, Fitnesscenter, Outletstores, Kino.

    Anfahrt: Autobahn A7 in Richtung Madrid-Barcelona, km 509 abfahren auf die N111 in Richtung Valencia, km 345 Abfahrt Bonaire, Aldaia, Torrent.
    Busverbindungen: www.bonaire.es

    Centro Commercial Gandía

    Das geschlossene Einkaufszentrum gehört mit seinen 23.500 Quadratmetern zwar zu den kleineren Spaniens, bietet aber dennoch ähnlichen Shoppingflair wie die großen. Auf zwei Etagen lassen sich eine Vielzahl von Geschäften und Restaurants finden, nebenan gibt es einen Supermarkt Carrefour und ein Kino.
    Einen Vorteil bietet dieses Centro: Nach dem Einkauf erhält man ein Gratisticket für die Autobahngebühr für die Heimreise.

    Anfahrt: A7 Abfahrt Oliva, Gandía, links Richtung Gandía (N 332), Kreisverkehr rechts den Hinweisschildern folgen.

    La Marina (Finestrat) Einkaufszentrum

    Dieses Einkaufszentrum gleicht dem in Gandía in Größe und Angebot, allerdings stehen hier viele Läden leer. Trotzdem kann man gut auf zwei Etagen in verschiedenen Boutiquen shoppen, während das oberste Stockwerk einem Vergnügungspark für Jugendliche gleicht.

    Kurzbeschreibung: Geschäfte und Restaurants auf 25.000 Quadratmetern, Kino, Bowling-Bahn, Supermarkt Carrefour, Baumarkt Ardy.

    Anfahrt: A7, Ausfahrt 65 A, dann Beschilderung folgen.

    Plaza Mar die Shopping Mall in Alicante

    Dieses Centro bietet auf zwei Etagen zahlreiche Boutiquen und Läden von Bekleidungsketten wie Zara oder H&M. Über das ganze spannt sich ein Glasdach und erzeugt so den Eindruck einer Open-Air-Architektur.

    Kurzbeschreibung: Snackbars, Boutiquen, Ketten wie H&M, C&A, Zara

    Anfahrt: A7, Ausfahrt 68, Richtung Alicante. Nach der BP-Tankstelle (links) rechts ab und über die Brücke zum Centro.

    Puerta de Alicante – Einkaufszentrum in Alicante

    In diesem Einkaufszentrum findet man Geschäfte aller bekannten Ketten und Marken und dazu weitere Läden mit unterschiedlichstem Sortiment. Allerdings kommt diesem Centro seine Bausweise nicht zu Gute, denn es fehlen Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen und der Geräuschpegel erinnert an eine Markthalle. Auch Spielmöglichkeiten für Kinder sind nur wenig vorhanden.

    Kurzbeschreibung: Viele Geschäfte und Restaurants, Kino, Eislaufbahn, Supermarkt Carrefour, Automarkt, Autoparks.

    Anfahrt: A7 Abfahrt 71, N 332 Richtung Alicante, nach dem Nissan-Händler links (keine Ausschilderung).


    Vistahermosa (Alicante) mit Media Markt und PC Land

    Das Zentrum ähnelt in der Architektur dem Bonaire in Valencia, dafür ist es kleiner. Vielleicht ist hier der Baumarkt Leroy Merlin, das Elektrogeschäft Mediamarkt oder der Computerstore PC City eher als Grund für einen Besuch des Zentrums zu sehen. Noch ein Stück weiter liegt das Einkaufszentrum Gran Vía, wo ein Carrefour-Supermarkt auf zwei Etagen zu finden ist.

    Kurzbeschreibung: Boutiquen und Cafés, Baumarkt, Elektromarkt, PC-Markt.

    Anfahrt: A7 Ausfahrt 68, Richtung Alicante, vor Renault-Händler rechts ab (keine Ausschilderung).

    L’Aljub (Elche) – Einkaufszentren von Elche bis San Javier

    Auf 60.000 Quadratmetern bietet dieses Centro Comercial 120 Geschäfte und Restaurants sowie einen Supermarkt Eroski. Dazu gibt es ein Kino und einen Spielpark für Kinder.

    Anfahrt: A7 Ausfahrt Elche Carrus, dann Beschilderung folgen.

    Zig – Zag (Murcia)

    Einkaufszentrum mit Kino, Diskothek, Restaurants und Bars.
    Anfahrt: A7 Abfahrt Avenida Juan Carlos I. In dieser Straße neben der Nationalbibliothek.

    Dos Mares (San Javier)

    Boutiquen, Supermarkt sowie Kino.
    Anfahrt: liegt direkt an der N332.

    Las Velas (Los Alcázeres)

    Shoppingcenter mit Restaurants und Boutiquen, ebenso ein Kino.
    Anfahrt: A7, Ausfahrt Los Narejjos.

    Torrevieja – Vergnügungszentrum und Supermarkt Carrefour

    Hier handelt es sich um ein reines Vergnügungszentrum mit Bowling, Kino, Bars, Cafés und Restaurants, es gibt keine Bekleidungsläden.
    Nebenan liegt der Supermarkt Carrefour.

    Anfahrt: N 332, Ausfahrt Torrevieja.

     

    Weitere Artikel unter „S“

    Spanien von A – Z:

    Informationen über die Einkaufzentren und Shoppingmalls an der Costa Blanca

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen