Spanien erwartet zehn Millionen Deutsche

    Das beliebteste ausländische Urlaubsziel der Deutschen bleibt Spanien. Auch 2008 hofft es auf über zehn Millionen deutsche Touristen.
     
    Im vergangenen Jahr verbrachten die Deutschen ihren Urlaub am häufigsten in Spanien. Wie das Spanische Fremdendverkehrsbüro in Deutschland am Donnerstag auf der Internationalen Tourismusmesse (CMT) in Stuttgart bekanntgab, reisten 10,1 Millionen Bundesbürger auf das spanische Festland sowie die Balearen und Kanaren. Das waren genauso viele wie im Jahr zuvor. Im Jahr 2005 waren es 9,92 Millionen Deutsche. Die spanischen Tourismusexperten gehen allerdings davon aus, dass es im Jahr 2008 „wegen der guten Konjunkturlage in Deutschland“ etwas mehr Bundesbürger nach Spanien zieht.
     
    Auch bei den Reiseausgaben liegt Spanien an erster Stelle. Im Jahr 2007 gaben Deutsche dort nach einer Studie der Dresdner Bank rund 6,7 Milliarden Euro aus. Das Spanische Fremdenverkehrsbüro rechnet damit, dass die Reiseausgaben der Deutschen in Spanien im Jahr 2008 „leicht ansteigen“.
    Bei den insgesamt 60 Millionen Touristen aus aller Welt, die Spanien im vergangenen Jahr besuchten, liegt die Bundesrepublik an zweiter Stelle. Sie bringt es auf 17,1 Prozent Anteil. Vor den Deutschen rangieren nur noch die Briten mit 27,6 Prozent. An dritter Stelle liegt Frankreich mit 15,9 Prozent. An erster Stelle der spanischen Reiseziele liegen bei den Deutschen die Balearen. Dorthin reisten im vergangenen Jahr 39,6 Prozent der Bundesbürger, die in Spanien Urlaub machten, gefolgt vom Festland mit 36,1 Prozent und den Kanaren mit 24,3 Prozent.
     
    Quelle: http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/tourismus_aid_234012.html

    Weitere Artikel im Januar 2008

    Weitere Artikel im Archiv

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen