Die Regionen von Spanien – 17 autonome Regionen

Spanien Regionen – Regionen Spanien
Spanien steht auf der Beliebtheitsskala der Mitteleuropäer nach wie vor auf Platz 1 als beliebtestes Urlaubsziel.  Urlaub in Spanien bedeutet nicht nur, Sonne, Meer und Strand.  Spanien bietet mit seinen 17 Regionen ein großes Spektrum an Interessantem und Sehenswertem.  Bevor Sie sich nun endgültig für eine Küste oder eine Region entscheiden, informieren Sie sich auf dieser Seite über die verschiedenen Comunidades des Landes.

Spanien ist ein großes Land!  Die Fläche umfasst das Gebiet von Deutschland, Österreich und der Schweiz.  Um Ihnen einen Überblick zu vermitteln, haben wir diese Informationen für Sie zusammengefasst.

Desweiteren finden Sie hier nicht nur die Landkarte von Spanien, mit den anklickbaren, einzelnen Regionen von Spanien, sondern auch einen Überblick über die 52 Provinzen von Spanien. Entweder Sie klicken gleich auf die Region in der Landkarte von Spanien oder Sie informieren sich, per Klick, auf diesen Seiten: Andalusien  mit der wunderschönen Costa del Sol, Aragon mit Teurel und dem berühmten Schinken, Asturien im Norden, den Balearen, der Ostküste Spaniens vorgelagert, weiter gehts zum Baskenland, Ceutba und Melilla, der Extremadura, nach Galicien, Kantabrien, Kastillien-La Mancha, Kastillien-Leon und Katalonien. Kanaren mit Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Hierro, Gomera zum Spanischen Festland. Madrid, Murcia, Navarra, La Rioja und Valencia, machen die Übersicht komplett.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Entdecken Sie eine der spannendsten und erlebnisreichsten Inseln der Kanaren. Reisen nach Fuerteventura  sind und bleiben eine preisgünstige Alternative zu weiter entfernten Reisezielen. Natürlich nur eine der vielen möglichen Varianten. Auch die Inseln Lanzarote, Gran Canaria oder Teneriffa sind beliebt wie eh und jeh. Die Comunidades oder die Regionen in Spanien sind abwechslungsreich und bieten Ihnen viele Alternativen.  Wenn Sie den Norden besuchen, werden Sie überrascht sein, wieviel „Schwarzwald“  oder Mittelgebirge Sie hier finden werden.  Das Klima unterscheidet sich extrem vom mediterranen Klima an der Ostküste oder des extremen Klimas im Süden.

Jede Region hat ihren besonderen Charme, ihren Reiz und eine besondere Geschichte.  Wir haben unter dieser Rubrik alle Regionen für Sie katalogisiert. Informieren Sie sich ausführlich, bevor Sie sich für eine Region entscheiden. Warum immer in die gleiche Region reisen, wir haben so vieles zu bieten! Das Land ist abwechslungsreich und sehenswert.

Die autonomen Regionen von Spanien

Spanien ist unterteilt in 17 autonome Regionen (Comunidades Autónomas) und die zwei autonomen Städte (Ciudades Autónomas) Ceuta und Melilla. Die Gemeinschaften gliedern sich weiterhin in insgesamt 52 Provinzen. Die Strukturierung in autonome Gemeinschaften ist in der Verfassung von 1978 in Artikel 2 geregelt. Sie besagt unter anderem, dass die einzelnen Regionen in Gesetzgebung und ausführender Gewalt auch unabhängig vom Zentralstaat entscheiden können. Das Maß der jeweils eingeräumten Autonomie variiert dabei von Region zu Region. Die Autonomiestatute wurden von 1979 bis 1983 verabschiedet.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:
Hotels in Spanien
Jugend- und Sprachreisen Spanien preiswert online buchen

Die Regionen Spaniens sind so unterschiedlich wie das Land als solches

Wie ich schon erwähnte, Spanien ist ein großes Land – von der Fläche her, würde es Deutschland, Österreich und die Schweiz bedecken können.  Schon anhand dieser Größe lässt sich erahnen, wie unterschiedlich die einzelnen Regionen sind.  Der grüne Norden, mit seinen Weiden, der Lage am Atlantik, mit Wäldern und Feldern, mit einer einzigartigen Vegetation, mit Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Hier finden Sie nicht den glutäugigen, muskelbepackten Südländer, so wie er in der Fantasie vieler Urlauber präsent ist. Hier lebt ein Menschenschlag, der auch in der Mitte Europas oder auch in Irland zu finden sein könnte.  Die Bevölkerung Galiciens kann ihren keltischen Ursprung auch heute noch nicht verbergen. Warum auch?  Viele Traditionen, Feste und Gepflogenheiten basieren noch auf diesem Erbe.

Wenn wir nahtlos in den Süden übergehen und nach Andalusien kommen, werden wir ein ganz anderes Spanien erleben.  Überschäumende Lebensfreude, Flamenco und Fadango, Lebenslust und gute Laune, die man auf allen Plätzen, an allen Stränden und allerorts erleben kann.  Hier ist ein ganz anderer Typus Mensch beheimatet.  Das maurische Erbe lässt sich nach wie vor erkennen.  Die Schönheit und Liebenswürdigkeit der Südländer ist hier Programm.

Wenn wir nun weiter in den Osten des Landes reisen, sind wir wieder mit gänzlich anderen ethnischen Gruppen konfrontiert.  Nicht nur die Menschen sind anders, auch die Natur, Fauna und Flora, Strände und Städte unterscheiden sich erheblich von denen, die wir im Norden oder im Süden des Landes kennenlernen durften.  Die Comunidad Valencia mit den allseits bekannten Städten Valencia und Alicante (die gleichzeitig auch Provinzhauptstädte sind), dürfte zu einer der abwechslungsreichsten Bundesländer (Comunidades) des Landes gehören.

An dieser Stelle will ich nur die Unterschiedlichkeiten und Besonderheiten der jeweiligen Regionen in den Vordergrund stellen.  Umfangreiche Beschreibungen und Informationen erhalten Sie, wenn Sie die jeweilige Region einfach anklicken. Sie werden sehen, Spanien macht süchtig.  Je mehr man gesehen hat, je mehr Regionen man bereist hat, um so neugieriger wird man auf weitere Exkursionen und auf das vielfältige Spanien.

Spanien im Überblick

Die Regionen in Spanien

Hier finden Sie weiterführende Links zu den Spanischen Regionen.

Die autonome Regionen von Spanien

Spanien ist unterteilt in 17 autonome Regionen (Comunidades Autónomas) und die zwei autonomen Städte (Ciudades Autónomas) Ceuta und Melilla. Die Gemeinschaften gliedern sich weiterhin in insgesamt 52 Provinzen. Die Strukturierung in autonome Gemeinschaften ist in der Verfassung von 1978 in Artikel 2 geregelt. Sie besagt unter anderem, dass die einzelnen Regionen in Gesetzgebung und ausführender Gewalt auch unabhängig vom Zentralstaat entscheiden können. Das Maß der jeweils eingeräumten Autonomie variiert dabei von Region zu Region. Die Autonomiestatute wurden von 1979 bis 1983 verabschiedet.

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen