Spanien will Flut von Pastiktüten einschränken

    Madrid.dpa/baz. Spanien soll nicht länger das "Paradies der Plastiktüten" sein. Wie die Zeitung "El País" am Mittwoch berichtete, will die Regierung die kostenlose Ausgabe von Einwegtüten drastisch einschränken. Nach Plänen des Madrider Umweltministeriums soll der Gebrauch in zwei Jahren auf die Hälfte gesenkt werden. 2010 sollen biologisch nicht abbaubare Einwegtüten ganz verboten werden.
    In Spanien werden derzeit im Jahr 10,5 Milliarden Plastiktüten ausgegeben, 250 Stück pro Einwohner. Davon werden nur zehn Prozent in Recycling-Anlagen aufbereitet. Die meisten Tüten landen auf Müllhalden, im Meer oder in der Natur, wo sie sich hundert Jahre lang halten können. Umweltschützer verlangten, das geplante Verbot nicht erst 2010, sondern sofort zu verhängen. Die Hersteller meinten demgegenüber, die Pläne der Regierung seien "überzogen".

    Weitere Artikel im Januar 2008

    Weitere Artikel im Archiv

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen