Tapas – eine spanische Spezialität

    Tapas gehören zu Spanien wie die Weißwurst nach Bayern und das Kölsch nach Köln. Tapas eignen sich hervorragend, um den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen.

    Woher genau die Tapas stammen ist bis heute umstritten. Die am wahrscheinlich wirkende Erklärung ist folgende:

    Das Wort Tapa wurde ursprünglich für eine Art Untertasse verwendet, die man auf sein Glas stellte um lästige Insekten fernzuhalten. Es war also nur eine Frage der Zeit bis man diese kleinen Tellerchen mit köstlichen Leckerbissen dekorierte. Somit war die Tradition der Tapas geboren. (das Wort tapa bedeutet im spanische: zudecken, daher die Ableitung, Getränk wurde abgedeckt, zugedeckt)

    Tapas Bars sind in Spanien an fast jeder Ecke zu finden. Allerdings fällt die Auswahl der meist unzählig hinter der Theke angepriesenen Spezialitäten nicht immer leicht.

    Wer kann sich schon spontan zwischen frittierten Sardellen (Boquernos fritos), Gambas in Knoblauchöl (Gambas al ajillo), Hackfleischbällchen (Albondigas), spanischem Omelett (tortilla) oder dem würzigen Manchego- Käse (Queso manchego) entscheiden. Gut also, dass die Portionen klein gehalten sind. Somit kann man die reiche Auswahl die die spanische Küche diesbezüglich bietet genießen. Meist genießt man zu den Tapas ein Gläschen Wein oder Sherry.

    Falls sie der spanischen Sprache nicht mächtig sind, können sie auch mit den Händen auf das gewünschte deuten, denn die Tapas werden in gläsernen Vitrinen die sich direkt an der Bar befinden präsentiert. Sind sie in Spanien sollten sie sich Tapas auf keinen Fall entgehen lassen.


    Weitere Artikel unter „T“

    Spanien von A – Z:

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen