Beim Autofahren in Europa und Spanien bestehen viele Gemeinsamkeiten. Es gibt jedoch auch Unterschiede und es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie sich beim Fahren an die Gesetze halten. In Spanien ist es beispielsweise verboten unnötig zu hupen. In geschlossenen Ortschaften sollte die Hupe nur kurz betätigt und nur in Notfällen verwendet werden.

    In einigen Stadtgebieten gibt es Schilder, die das Hupen verbieten und nur die Lichthupe erlauben. Beim Anfahren an eine Kreuzung ist es wichtig darauf zu achten, dass Sie den von Rechts kommenden Autos Vorfahrt gewähren. Das Tragen von Sicherheitsgurten ist ebenfalls Pflicht. Wichtig ist außerdem zu beachten, dass sich Kinder unter 12 Jahren in einer Rückhaltevorrichtung befinden müssen, wenn Sie auf dem Vordersitz mitfahren. Diese Regel gilt nur für Kinder mit einer Größe von bis zu 135 cm.

    Regeln & Vorschriften:

    Wenn Sie einen EU-Führerschein besitzen und über 18 Jahre alt sind, dann dürfen Sie in Spanien legal Auto fahren. Die Verkehrsregeln sind denen in Europa sehr ähnlich. Seien Sie sich bewusst, dass es nicht bestraft wird, wenn Sie auf der Autobahn in Spanien nicht blinken. Daran sollen denken, wenn Sie die Spur wechseln.

    Wenn Sie auf eine Autobahn auffahren sollten Sie die durchgezogene weiße Abgrenzungslinie nicht überschreiten. Warten Sie, bis Sie die unterbrochene Fahrbahnlinie erreicht haben. Außerdem wird von Ihnen verlangt das Sie Ihre Warnbeleuchtung einschalten, um die Fahrer hinter Ihnen zu warnen, sobald der Verkehr langsamer wird. Die gesetzlichen Vorschriften zum Fahren unter Alkoholeinfluss sind mit einer Grenze 50 mg/100 ml ziemlich streng. Die Regeln für Fahranfänger sind jedoch noch strenger mit einer erlaubten Menge von bis 20 mg/100 ml.

    Einige Tipps zum Fahren in Spanien:

    • Die spanischen Autobahnen oder auch ‚autopistas‘ genannt sind Mautstraßen. Halten Sie also genug Kleingeld bereit, wenn Sie auf einer Route unterwegs sind, die das Fahren auf Autobahnen beinhaltet.
    • Ein blau-weißer Bordstein gibt an das kurz geparkt werden darf, solange sich der Fahrer im Auto befindet. Blaue Bereiche weisen auf eine erforderliche Parkgebühr hin (es kann sein, dass Sie ein Stück weit laufen müssen, bis Sie einen Parkscheinautomaten gefunden haben). Kein Parkschein oder ein Überschreiten der Parkzeit hat ein Bußgeld zur Folge.
    •  Bußgelder an Ort und Stelle sind nichts Ungewöhnliches. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie auch eine Quittung erhalten. Falls Sie nicht genügend Bargeld bei sich haben werden Sie zum nächstgelegenen Geldautomaten begleitet.
    • Die Verwendung von Mobiltelefonen hinter dem Steuer ist verboten. Das gilt auch, wenn Sie lediglich am Straßenrand parken. Um Ihr Mobiltelefon zu verwenden, müssen Sie das Fahrzeug verlassen oder sich im Beifahrersitz befinden.

    Geschwindigkeitsbegrenzungen

    • Gewöhnliche Straßen: 90 km/h
    • Straßen mit mehr als einer Spur in beiden Fahrtrichtungen: 100 km/h· Autobahnen und Schnellstraßen: 120 km/h

    Diese Gegenstände sind Pflicht im Fahrzeug:

    • 2 reflektierende Warndreiecke
    • Ersatzglühbirnen
    • Reflektierende Weste
    • Ersatzreifen
    • Ersatzkeilriemen
    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen