Tipps zur Ferienhausbuchung in Spanien

    Wärmere Temperaturen und Sonnenschein stimmen endlich und unmissverständlich auf die schönste Zeit des Jahres ein: Den wohlverdienten Urlaub! Tatsächlich werden im Frühjahr die meisten Buchungen getätigt. Während sich manche für den Pauschalurlaub entscheiden, bevorzugen immer mehr Reiselustige den individuellen Urlaub im Ferienhaus. Ein Trend, der besonders in diesem Jahr deutlich zu spüren ist.


    Wer die Wahl hat…

    Führend bei den Destinationen ist weiterhin Spanien. Das aus gutem Grund: Das Festland und die Balearen sind nur rund zwei Flugstunden von Deutschland entfernt. Und selbst in Richtung Kanaren vergeht die Zeit an Bord, ausgerüstet mit Buch, Musik oder Computerspiel, wie im Flug. Zudem ist Spanien weiterhin sicher und preiswert. Die Kosten für den Liter Benzin liegen im Schnitt um etwa 20 Cent unter denen in Deutschland. Märkte und Einzelhandel bieten frisches Obst und Gemüse sowie fangfrischen Fisch für wenig Geld. Damit Ihr Urlaub im Ferienhaus zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps zur Buchung zusammengestellt.

    So buchen Sie richtig

    Nehmen Sie sich Zeit, sichten Sie in Ruhe verschiedene Offerten, und vergleichen Sie verschiedene Angebote miteinander. Nutzen Sie dabei zuverlässige, vertrauensvolle und bewährte Internetportale. Stil der Beschreibung und Auswahl der Fotos liefern einen ersten, guten Eindruck von der Seriosität des jeweiligen Anbieters. Wer Wert auf Individualität und Echtheit legt, wird konkrete Texte liefern und sein Bildmaterial so auswählen, dass Sie als Kunde bereits vorab die besten Ansichten erhalten. Schauen Sie nach Bewertungen früherer Gäste. Auch lohnt es sich, die Preise ein und derselben Region miteinander zu vergleichen. Bedenken Sie: Qualität findet man zwar nur selten zum Schnäppchenpreis, aber auch bei Ferienhäusern entdeckt man echte "Schätzchen" für wenig Geld.

    Internet ist gut, persönlich ist unumgänglich

    Ganz wichtig ist der vorherige, direkte Kontakt zum jeweiligen Vermieter. Achten Sie darauf, dass dieser unter einer Festnetznummer zu erreichen ist – Mobilfunknummern sollten im Geschäftsleben nur ergänzend benutzt werden. Kennen Sie die Lage des Objektes, lohnt sich ein Besuch bei Google Maps. Hier können Sie über die Möglichkeiten "Satellitenansicht" oder "Streetview" Ihr Ferienhaus der Wahl anschauen, die Umgebung erkunden und, nicht zuletzt, feststellen, inwieweit Beschreibung und Realität übereinstimmen.

    Vertrag muss sein

    Haben Sie schließlich Ihr persönliches Traum-Ferienhaus gefunden, und möchten Sie buchen, bestehen Sie auf einen ordentlichen Mietvertrag mit Angaben zu An- und Abreiseterminen, Zahlungsfristen, Haustier-, Storno- und Erstattungsregelungen. Dieser schriftliche Vertrag ist für beide Seiten – Mieter und Vermieter – eine wichtige Grundlage für einen reibungslosen Urlaub. Als Zahlungsformen eignen sich Kreditkarte, Überweisung, Scheck oder auch das Internetsystem Paypal. Aber: Vorab ist lediglich eine Anzahlung fällig, die in der Regel zwischen 30 und 50 Prozent des gesamten Mietpreises liegt. Wenn Sie diese Punkte beachten, steht dem wunderschönen Urlaub in "Ihrem" Ferienhaus nichts mehr im Wege.




    Ferienhaus , Ferienhäuser, Ferienwohnungen in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen