Urlaub im eigenen Ferienhaus oder jetzt in Spanien Immobilien kaufen?

    Die Ausgangslage: In den letzten Jahren und Jahrzehnten sind die Immobilienpreise in Spanien jedes Jahr kräftig gestiegen. Das hing auf der einen Seite mit dem Optimismus in der Bevölkerung angesichts der guten Konjunktur zusammen, auf der anderen Seite mit der spanischen Eigenart grundsätzlich lieber eine Wohnung oder Haus zu kaufen, nur ungern zu mieten.
    Und so wurde in den letzten Jahren auch sehr kräftig gebaut und Wohnraum geschaffen. Allerdings stellt sich langsam die Frage wer die Wohnungen kaufen soll. Die Spanier haben weltweit die niedrigste Geburtenrate, es wird also immer weniger Wohnraum benötigt, bei immer noch steigendem Angebot.
    Jetzt mehren sich die Anzeichen eines Wandels, der wirtschaftliche Optimismus nimmt ab. Zur Zeit stagnieren die Preise, die Käufer halten sich zurück, die Verkäufer müssen abwarten, die Frage ist nur wie lange sie das durchhalten. Über kurz oder lang rechnet man in Spanien mit einem Preisverfall, die Frage ist nur wie stark er ausfallen wird.
    Dies wird sich auch auf die Preise an den Urlaubsküsten auswirken. Wenn die Bereitschaft der Spanier jeden Preis zu bezahlen abnimmt, werden auch die Preise für Urlaubsimmobilien stagnieren. Der potentielle deutsche Käufer sollte noch sorgfältiger als bisher den Markt beobachten, sich vielfältig informieren und sich etwas Zeit lassen und auf keinen Fall drängen lassen. Bei etwas Glück kommt man in einigen Monaten günstiger an sein Appartement oder an sein Traumhaus.

    Weitere Artikel im Oktober 2007

    Weitere Artikel im Archiv

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen