Urlauber bleiben aus…

Wie aus der Presse zu entnehmen war, ist nicht nur die Immobilienkrise oder der Zusammenbruch derselben, ein Indikator für das Urlaubsverhalten. Vor allen bleiben leider die Spanier an den Küsten aus.  Sie haben wohl genug damit zu tun, ihre Hypotheken zu tilgen, ihre teuren Autos abzubezahlen, da bleibt leider kein Budget mehr für Ferien am Meer übrig.
Allein an der Costa Blanca verzeichnen die Hotels ein Minus von 500.000 Übernachtungen, auf Personen umgemünzt: es waren mindestens 60 .000 Besucher weniger hier im Urlaub als im Jahr zuvor.  Ob der Hauptmonat August in der Lage ist, das Defizit etwas aufzufangen, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel im August 2008

Weitere Artikel im Archiv

Spanien-ABC
Author: Spanien-ABC

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen