Seit der vorgeschichtlichen Zeit haben die Bewohner der Iberischen Halbinsel Zeugnisse von großem kunsthistorischen Wert hinterlassen. Die ältesten sind die altsteinzeitlichen Felsmalereien (40 000 bis 10 000 v.Chr.), die in Höhlen Kalabriens und der Levante entdeckt wurden. Im Neolithium (7500 bis 2500 v. Chr.) errichtete man riesige Steindenkmäler (Megalithen), wie z. B. die berühmten Dolmen von Antequera. Auf den Balearen bestand eine bronzezeitliche Kultur (2500 bis 1000 v. Chr.) mit Gang- und Hügelgräbern.

    1. Jahrtausend v. Chr.

    Die Kulturen der Iberischen Halbinsel zeichnen sich durch Gold- und Silberschmiedearbeiten und vor allem Skulpturen aus, von denen einige eine außergewöhnliche Perfektion erreichen: die Löwen von Cordoba, die Stiere von Guisando, die Dama de Baza und die Dama de Elche. Letztere befindet sich heute im Museo Arqueologico Madrid.

    Zur gleichen Zeit bringen die Phöniker und Griechen ihre traditionellen Kunstformen ins Land. Man findet phönizische Anthropoide Sarkophage in Dadiz, punische Kunst auf Ibiza, griechische Kunst in Ampurias.

    Die Römer (1. Jahrhundert. v. Chr. bis 5. Jahrhundert n. Chr. )

    Wie in allen Gebieten unter römischer Herrschaft wurde auch hier das Land durch Straßen, Brücken und Aquädukte erschlossen. Die Römer gründeten Städte und errichteten Monumente.

    Westgoten (6. Bis 8. Jahrhundert)

    Die zum Christentum bekehrten Westgoten errichteten kleine Kirchen, die mit Skulpturenfriesen in geometrischen Mustern oder Rankenwerk geschmückt waren. Der Grundriss der Apsiden ist quadratisch, die Bögen sind oft hufeisenförmig. Die Westgoten waren sehr geschickte Goldschmiede und stellten herrliche Schmuckstücke her, in denen byzantinische und germanische Formen gemischt vorkommen.

    Die Geschmeide wurden den Kirchen gestiftet oder in die Gräber hoher Persönlichkeiten gelegt. Wunderschöne Beispiele ihrer Kunst sind die goldenen Weihkronen aus dem Schatz von Guarrazar und die Fibeln und Gürtelschnallen, die mit Edelsteinen besetzt oder mit Zellenschmelz verziert sind. Die Flucht Westgotischer Adliger nach Asturien wurde zum Teil der spanischen Geschichte.

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen