Waldbrand wütet in Spanien

    Der erste große Waldbrand des Sommers in Spanien hat nahe Tarragona an der Costa Dorada rund 3000 Einwohner und Urlauber in die Flucht geschlagen. Die Feuerwehr räumte fünf Wohnsiedlungen und zwei Campingplätze, teilten die Behörden mit. Die Betroffenen seien vorübergehend in Sporthallen untergebracht worden. Vier Menschen erlitten Rauchvergiftungen, darunter zwei Feuerwehrleute.
    Auf einem der Campingplätze seien der Empfang, ein Restaurant und einige Bungalows von den Flammen erfasst worden. Das am Mittwoch in der Gegend um Mont-roig del Camp im Nordosten Spaniens ausgebrochene Feuer beschädigte auch einige Bauernhäuser. Rund 300 Hektar Wald verkohlten. Mehrere Straßen und Bahnlinien mussten gesperrt werden. Zahlreiche Löschflugzeuge waren im Einsatz.
    Der Brand konnte zwar unter Kontrolle, wegen starken Windes aber nicht vollständig gelöscht werden. Zudem brachen in der Region drei weitere Feuersbrünste aus. Die Behörden schließen nicht aus, dass Brandstifter am Werk waren.
    Quelle:N-TV

    Weitere Artikel im Juli 2007

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen