Wandern auf Madeira, auch für Anfänger möglich

    Spanien als Land bietet Vielfalt und Kultur, Madeira hingegen als Insel ist dasselbe im Kleinformat – warum also nicht einmal zu Fuß, nur ausgestattet mit dem nötigsten und mit einem Plan in der Hand, um all dies noch hautnah zu erleben. Dabei bietet sich eine Rundwanderung auch für Einsteiger ein, da die Bedingungen der Insel es erlauben, auch bei wärmeren Temperaturen nie die Orientierung zu verlieren.

    Tipps zur Ausrüstung

    Wichtig ist, dass Sie sich zuerst davon überzeugen, dass eine Wanderung mehr ist als nur Abenteuer und Spaß. In erster Linie kommt es auf eine genaue Ortskenntnis aus, die Sie mithilfe einer passenden und aktuellen Karte erreichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich dem eher einfachen und zugänglichen Levadaspaziergang hingeben oder direkt eine regelrechte Kletterwanderung durch das Zentralgebirge veranstalten.
    Viele Generationen von Wanderern setzen bei der Wahl der richtigen Kleidung auf das bekannte Zwiebelprinzip, also ein leichtes T-Shirt, Hemd und Pullover drüber, zum Schluss eine funktionale Regenjacke. Wanderungen auf Inseln unterliegen häufig schnellen Wetterwechseln, denn nicht selten herrschen verschiedene Klimazonen vor, die nur schlecht eingeschätzt werden können. Es ist sich also darauf zu wappnen, dass sie dem sich umschlagenden Wetter entsprechend ausrüsten und so bei Sonne und Wind, Regen und Sturm auf der sicheren Seite sind. Des Weiteren achten Sie auf lange, strapazierfähige Hosen – Sie werden hier viele enge Wege durchwandern müssen, die nicht selten mit allerlei Sträuchern und Nadelzeugs versehen sind und somit mit kurzen Hosen recht unangenehm zu passieren wären.

    Richtiges und trittfestes Schuhwerk von Nöten

    Es empfiehlt sich, dass Sie sich zum Anfang ein solides Paar Schuhe zulegen. Obwohl Sie auf Madeira zu großen Teilen mit guten Sportschuhen auch zurecht kommen werden, kommt es gerade bei Wanderungen auch auf Bequemlichkeit und den richtigen Sitz an. Sie sollten deshalb die Investition wagen und sich beraten lassen, im Anschluss daran 1-2 Wanderungen daheim probeweise gehen und so die Schuhe richtig einlaufen. Achten Sie besonders auf Ihren Gang, denn in der Art des Gehens sind viele Gründe für Blasenbildung und Co., sodass Sie auch für solche Fälle mit passendem Verbandszeug ausgestattet sein sollten.
    Packen Sie sich außerdem eine große Taschenlampe mit genügend Reservebatterien in die Tasche, die nicht zu groß sein sollte. Hier verstauen Sie alles geordnet nach Einsatzgebiet, klemmen Ihre Wasservorräte an den festzurrenden Leinen außerhalb der Tasche und haben diese so immer leicht griffbereit. Sorgen Sie außerdem für geeigneten Insektenschutz – um Sonnenstrahlen in Madeira genießen zu können sollten Sie außerdem mindestens Schutzfaktor 30 wählen und sich in der Apotheke für Ihren Hauttypen beraten lassen.
    Wenn Ihnen nicht nach Wanderungen zumute ist, dann lassen Sie sich von den vielen Sehenswürdigkeiten auf Madeira beeindrucken.


    Weitere Vorschläge für Urlaub in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen