Harte Zeiten im Handel:

    Shopping-Center zwingen Händler zum umdenken.

    Auf was Einzelhändler heute achten müssen!

    Die Frage zu diskutieren, ob neue Shopping-Center immer nur eine Bedrohung für den Einzelhandel sind oder ob neue „Einkaufsoasen“ nicht auch ein wenig frischen Wind in den angestammten Handel bringen, ist unumgänglich. Denn auch in Spanien wächst die Zahl der Shoppingcenter: Eines der jüngsten entstehenden Großprojekte in der Marina Alta ist Ondara. Nicht erst irgendwann wird man die Entstehung des Zentrums wahrnehmen, sondern die Bauarbeiten an der Autobahnauffahrt haben längst begonnen; Ende 2007 ist die Eröffnung des Centers geplant. Und dann? Sind alle als Einzelhändler im Umland gerüstet und gut aufgestellt, um Ihre bestehenden Kunden zu halten und weiterhin neue hinzuzugewinnen?

    Nachfolgend kurze Tipps, auf was moderne Shopbetreiber heute achten sollten, um dem was da meist verkehrsgünstig auf der gründen Wiese gelegen mit viel Parkplatz- und Erlebnisangebot kommt, als verantwortungsbewusster Shopbetreiber und Arbeitgeber, professionell zu begegnen. Unumgänglich dafür ist das Wissen, wie sich in den letzten Jahren das Kundenverhalten verändert hat.

    Geänderte Erwartungen und neues Kaufverhalten:

    • Bereits seit 1970 steigt die Anzahl der Kleinhaushalte (Single oder Personenhaushalte) gegenüber den Familienhaushalten (ab 3 Personen).
    • Durch die „neue“ Rolle der Frau im Geschäftsleben und die damit unparallele Lebensführung von Mann und Frau (sowie den Kindern) haben sich neue Gewohnheiten hinsichtlich des Einkaufens und der Mahlzeiteneinnahme entwickelt.
    • Nachgewiesener Wertewandel: War es in den 50er Jahren der Preis, der einzig und allein über den Kauf entschieden hat, gesellte sich in den 60er und 70er Jahren die Qualität dazu. Die 80er Jahre galten als die „wahren“ Zeiten, da Preis und Qualitätsbewusstsein in Kombination für den Kunden die wichtigsten Kaufkriterien darstellten.

    Was erwarten Kunden heute – von Ihnen als Einzelhändler und von Einkaufszentren gleichermaßen – während eines Einkaufs?

    „Zeitersparnis beim Einkauf  und Qualität zu fairen Preisen.“ Klingt einfach und bekannt. Doch nur der Faktor „Zeiteinsparung“ für sich alleine betrachtet, wird in den meisten Läden schon unberücksichtigt gelassen: Lange Schlangen an der Kasse, Verkäufer ohne Produktkompetenz, unübersichtliche Regalanordnung. Das kommt viel zu häufig vor. Niemand hat mehr wirklich Zeit, oder will diese Zeit für beispielsweise  „lästige“ Einkäufe ausgeben. Gestalten Sie Ihren Shop mit diesem Wissen entsprechend kundenfreundlich, so dass Kunden Zeit einsparen. Schaffen Sie angenehme und bequeme Rahmenbedingungen für Ihre Kunden.

    Autor: Arnd Grootz
    VALPRIMERA 
    S.L.
    E-Mail    arnd.grootz@valprimera.com
    Web        http://www.valprimera.com

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen